_
 
::: Art Club Imst ... Kultur, die Spaß macht :::  
Frühjahr 2011
     
  Herbstprogramm 2008  
     
  > 18. September 2008 - Django Asül  
  > 03. Oktober 2008 - Josef Hader  
  > 24. Oktober 2008 - Nachtshopping FMZ Imst  
  > 07. November 2008 - The Holmes Brothers  
 

> 28. November 2008 - Stermann & Grissemann

 
  > 11. Dezember 2008 - Irish Christmas Festival  
     
     
     
     
     
  Freitag, 7. November 2008 - The Holmes Brothers  
     
 
> Fotos: Fotos
> Beginn: 20 Uhr | Einlass: 19 Uhr
> Veranstaltungsort: Altes Stadtkino Imst
> Eintritt: € 18,-
> Karten: bei allen Raiffeisenbanken Tirols (Ermäßigung f. Raika-Clubmitglieder)
oder via Online-Ticketing
 
 

 

 
  The Holmes Brothers  
     
  > „Blues Band Of The Year” W.C. Handy Awards 2005  
     
 

neues Album „State Of Grace” (Alligator Records)
Mit gleich 6 Nominierungen für den W.C. Handy Award 2005 stellten die Holmes
Brothers einen Rekord auf:
1. Blues Album Of The Year: "Simple Truths"
2. Blues Band Of The Year: "The Holmes Brothers"
3. Blues Song Of The Year: "Run Myself Out Of Town
4. Contemporary Blues Album Of The Year: "Simple Truths"
5. Best Instrumentalist, Bass: Sherman Holmes
6. Best Instrumentalist, Drums: Popsy Dixon

Die Holmes Brothers beherrschen die hohe Kunst der 50er und 60er Jahre Vokalmusik des Soul und Rhythm ‘n Blues aus dem Effeff. Wendell Holmes (guitar, piano, vocal), Sherman Holmes (bass, vocal) und Popsy Dixon (drums, vocal) erinnern mit einer in der heutigen Szene einzigartigen Gesangsleistung an die Topzeiten der legendären Temptations
Mit dem neuerlichen Riesenerfolg ihres Albums STATE OF GRACE sind die HOLMES BROTHERS am
vorläufigen Zenith ihrer über 40-jährigen Karriere angelangt. Und wieder ist es ihr genialer Mix aus Blues/Soul/Gospel und Country der punktet. Mit Studio-Gästen wie JOAN OSBORNE, ROSANNE CASH, LEVON HELM (The Band) und dem Produzenten-Guru CRAIG STREET (Casandra Wilson, Norah Jones, Manhatten Transfer) entstand ein zeitloses Dokument amerikanischer Roots-Music allerhöchster Qualität.

Als Gaststars wurden die HOLMES BROTHERS zu Mega-shows von David Letterman bis Jay Leno
geladen, Willie Nelson verpflichtete sie gemeinsam mit Bob Dylan und Keith Richards für seine
alljährliche TV-show, Van Morrison steuerte die lead vocs zu ihrer Version von „That`s Where It`s At” (Real World) bei, sie tourten als Band für Joan Osborne, und spielten im weißen Haus für Bill Clinton.

Die Holmes Brothers sind tatsächlich eine lebende Blues-Legende. Nach 30 Jahren Club-Touring u.a. als Backing-Group von Chuck Berry, Ines Fox, Curtis Mayfield und John Lee Hooker feiern sie seit nunmehr 20 Jahren weltweit sensationelle Erfolge. „Entdeckt” wurden sie Ende der 80-er vom Produzenten Andy Breslau. Ihre erste CD (1989!) „In The Spirit” schlug wie eine Bombe in der Blues-Szene ein und gewann als Album des Jahres den begehrten „Prix Du Jazz” der French Academie. Ein Jahr später wählte Peter Gabriel die Band als Beispiel amerikanischer Rootsmusik für sein Weltmusik-Label „Real World” aus. In Gabriels gleichnamigen Studios entstand mit „Jubilation” die vielleicht schönste Power-Gospel-CD aller Zeiten (FOLK ROOTS: Best album of the year). Die folgenden Alben „Where It`s At”, „Soul Street”, „Lotto Land” und „Promised Land” brachten ihnen weltweit endgültig Kult-Status ein.
Trotz Ihres fortgeschrittenen Alters touren sie seit 20 Jahren fast unaufhörlich um die ganze Welt, spielen jährlich über 200 Gigs in allen maßgeblichen Veranstaltungs-Häusern und Clubs, sowie auf den größten Festivals wie New Orleans Jazz Festival, American Roots Festival, Glastonboury, Tonder, W.O.M.A.D. usw. wo sie jedesmal zu den großen „Abstaubern” gehören.

 
     
  The Holmes Brothers  
     
   
     
     
     
   
_